Nehmen Sie sich selbst an die Hand

5 Min. 06.04.2020 Mag. Gregor Heise

Gerade in einer Situation, wie wir sie derzeit erleben, ist ein kühler Kopf gefragt. Wie können Sie es schaffen, die Kontrolle zu behalten und die Zukunft nicht aus den Augen zu verlieren? Wir haben einige Tipps für Sie, wie Sie sich jetzt selbst führen und auch in unruhigen Zeiten Kurs halten. Lesen Sie mehr dazu im folgenden Beitrag von Gregor Heise aus unserer Blog-Sammlung.

Die heutige Zeit stellt an Sie als Führungskraft besondere Anforderungen. Sie kennen vielleicht das Gefühl, die Dinge immer weniger im Griff zu haben. Vielleicht haben Sie auch öfter den Eindruck, hart zu arbeiten, aber am Ende des Tages fragen Sie sich: Was habe ich heute Wichtiges erreicht? Das kann ganz schön frustrierend sein!

Eine Führungskraft kann und muss im Grunde nur eine Person führen: sich selbst. - So Peter Drucker. Der Schlüssel zu mehr persönlicher Freiheit und Kontrolle liegt demnach in Ihnen selbst - in Ihrer Fähigkeit zur Selbstführung. Und genau diese ist auch die Basis dafür, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich zu führen.

Doch wie können Sie sich selbst führen?

  • An erster Stelle steht die Selbsterkenntnis. Wer um seine Stärken und Schwächen Bescheid weiß und gelernt hat, damit umzugehen, gewinnt Führungssicherheit.

  • Wer sich selbst gut führen kann, hat eine große Verhaltensbandbreite und ein gutes Gespür dafür, welches Verhalten im jeweiligen Augenblick sinnvoll ist.

  • Ein weiterer wichtiger Aspekt ist eine klare Vision. Wenn Sie wissen, wohin die Reise gehen soll, können Sie auch in unruhigen Zeiten Kurs halten.

  • Bedeutsam ist auch die Rollenklarheit, verbunden mit einer persönlichen Mission. Sie sollten wissen, was Ihr Auftrag im Unternehmen ist. Das hilft Ihnen bei der Fokussierung!

  • Schließlich benötigen Sie zur erfolgreichen Selbstführung auch Selbststeuerungskompetenzen. Hier geht es um die Entwicklung von geeigneten Einstellungen, der Fähigkeit zur Selbstmotivation und der entsprechenden emotionalen Steuerung.

  • Auch Tools zur Selbstorganisation unterstützen Sie bei Ihrer Selbstführung.

Sie sehen schon: Zur Selbstführung gehören eine ganze Menge an Kompetenzen. Machen Sie sich diese bewusst und entwickeln Sie sie weiter. Selbstführung ist nämlich nicht einfach nur ein Werkzeug, sondern in erster Linie eine Haltung.