Zeichen der Macht und Schmer­zensgeld

Über Statusdenken unter Führungskräften und ihre Zufriedenheit mit dem Gehalt.

 Stolz und Eitelkeit sind etwas zutiefst Menschliches. Sie sind Teil unseres Bedürfnisses nach Zugehörigkeit und Beachtung. Aber wer gibt schon gerne zu, dass er den Verlockungen des Egos unterliegt?

Wie beeinflussen Statussymbole und das Gehalt die Motivation von Führungskräften? Wie wichtig ist es Status sichtbar nach außen darstellen zu können? Zum Thema Statusdenken scheiden sich die Geister deutlich. Vor allem bei jungen Top-Führungskräften ist der Wunsch nach Statussymbolen durchaus ausgeprägt. Verdienen Führungskräfte ihr Wunschgehalt? Die Mehrheit hält ein deutlich höheres Gehalt als in der Realität für angemessen. Vor allem ein starres Gehaltsschema wird als Grund dafür gesehen, dass das Wunschgehalt nicht erreichbar ist. Für die Mehrheit ist das Gehalt immerhin Motivation für größere Anstrengung in der Zukunft.

Hernstein Management Report "Zeichen der Macht und Schmerzensgeld"